Fluch von Novgorod mit Meerblick

Medien-Informationen

In diesem Bereich finden Sie die aktuellen Medien-Informationen der laufenden Saison

Sollten Sie Informationen zu älteren Berichterstattungen benötigen, freuen wir uns auf Ihren Anruf unter 04563 / 474-0.

Der HANSA-PARK wurde mit dem „Bronze“-Rang in der Befragung zum „Preis-Champion 2019“ ausgezeichnet

13.05.2019

Der HANSA-PARK wurde mit dem „Bronze“-Rang in der Befragung zum „Preis-Champion 2019“ ausgezeichnet

Welches Unternehmen bzw. welche Marke begeistert Ihre Kunden mit dem Preis? In einer aktuellen Online-Umfrage zum Thema „Preis-Champion“ wurden insgesamt 2580 Unternehmen aus 254 Branchen bewertet. Knapp 600.000 Kunden-Urteile wurden gesammelt und ausgewertet.

Die Studie „Preis-Champion 2019“ wurde in einer Kooperation von „Die Welt“ und der „Service Value GmbH“ realisiert und am 25. April 2019 veröffentlicht.

In der Studie hatten die Befragten die Möglichkeit die vorgegebenen Unternehmen/ Marken nach ihrer Preisgestaltung zu bewerten. Dafür sollten die Teilnehmer angeben, welche Unternehmen/ Marken sie persönlich über die Gestaltung ihrer Preise begeistern.

Der „HANSA-PARK“ wurde mit seinem Ergebnis von 55,2% mit dem „Bronze“-Rang ausgezeichnet.

Innerhalb des Branchenrankings der Kategorie „Freizeitparks“, erreichte der HANSA-PARK mit seinem Ergebnis den 2. Platz, hinter dem Movie Park Germany.

Weitere Informationen erhalten Sie unter
http://www.servicevalue.de/wettbewerbe/branchenuebergreifend/preis-champions-deutschland/

Pressekontakt:
Tel.: 04563/474-135
Fax: 04563/474-100
E-Mail: presse@hansapark.de

Claudia Leicht ist Botschafterin für die Hospiz- und Palliativarbeit in Schleswig-Holstein

08.04.2019

Claudia Leicht ist Botschafterin für die Hospiz- und Palliativarbeit in Schleswig-Holstein

(Kiel/Sierksdorf) Claudia Leicht, Mitglied der Geschäftsleitung des Hansa-Parks in Sierksdorf an der Ostsee, engagiert sich ab diesem Jahr ehrenamtlich für die Hospiz- und Palliativarbeit in Schleswig-Holstein. Als Botschafterin unterstützt sie die Arbeit des Verbands auf Landesebene, wie auch die verschiedenen Einrichtungen der Hospiz- und Palliativversorgung vor Ort. Durch ihren Namen und ihr Engagement kann Claudia Leicht dabei helfen, die Arbeit für schwerstkranke und sterbende Kinder, Jugendliche und Erwachsene und ihre Angehörigen in der Öffentlichkeit noch bekannter zu machen und damit für die Themen Sterben, Tod und Trauer in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik weiter zu sensibilisieren.

„Es ermutigt mich sehr, dass neben den hauptamtlichen Kräften rund 1.500 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer aus Schleswig-Holstein bei den Hospizdiensten, auf Palliativstationen und in Pflegeeinrichtungen täglich ihren Beitrag für mehr Solidarität und Mitmenschlichkeit leisten. Gern unterstütze ich die Hospiz- und Palliativarbeit. Denn insbesondere in Zeiten des rasanten medizinischen Fortschritts gilt: so vornehm und wichtig die Pflicht, Leben zu erhalten auch ist, so ersetzt sie dennoch nicht die wärmende Hand und das empathische Herz an der Seite eines Sterbenden. Niemand sollte darauf verzichten müssen“, so Claudia Leicht. Sie habe lange nach einem Thema gesucht, für das sie sich einsetzen möchte. Als sie dann durch die Geschäftsführerin der Landeskoordinierungsstelle, Claudia Ohlsen, gefragt wurde, ob sie sich ein Engagement für die Hospiz- und Palliativarbeit vorstellen kann, musste sie nicht überlegen. Durch die persönliche Berührung mit dem Sterben, dem Abschied nehmen und der Trauer konnte sie selbst bereits mehrfach erfahren, was hospizliche und palliative Betreuung bedeutet und zu leisten vermag.

Roland Repp, Vorsitzender des Hospiz- und Palliativverbands Schleswig-Holstein, Palliativmediziner und Leiter der 2. Medizinischen Klinik am Städtischen Krankenhaus in Kiel, freut sich sehr über das Engagement der neuen Botschafterin: „Claudia Leicht ist eine wunderbare Persönlichkeit, die mit ihrem Namen glaubwürdig und authentisch für die Hospiz- und Palliativversorgung eintritt und sich mit schwerstkranken und sterbenden Menschen und deren Umfeld solidarisch zeigt. Es ist großartig, dass sie ihren Bekanntheitsgrad und ihre Kontakte für uns einsetzen möchte und damit auch die Arbeit vieler Menschen im Ehren- und Hauptamt, im ambulanten und stationären Bereich in die Öffentlichkeit trägt“.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Städtischen Krankenhaus in Kiel erhielt Claudia Leicht eine Urkunde, die sie als Botschafterin ausweist, verliehen durch den geschäftsführenden Vorstand des Hospiz- und Palliativverbands Schleswig-Holstein e.V. (HPVSH) – Roland Repp, Michael Busch und Richard Münchmeier – sowie die Geschäftsführerin der Landeskoordinierungsstelle Hospiz- und Palliativarbeit Schleswig-Holstein (LKS), Claudia Ohlsen.

Auf dem anliegenden Foto sind zu sehen von links nach rechts: Claudia Ohlsen, Richard Münchmeier, Claudia Leicht, Roland Repp und Michael Busch. Das Foto darf mit dem Hinweis (Foto: HPVSH) kostenfrei verwendet werden.

Zum Hintergrund:
Der Hospiz- und Palliativverband Schleswig-Holstein e.V. (HPVSH) ist Dachverband und Interessenvertretung der Hospiz- und Palliativeinrichtungen in Schleswig-Holstein, sowohl im ambulanten als auch im stationären Bereich, im Ehren- wie im Hauptamt. Der HPVSH ist seinerseits Mitglied im Deutschen Hospiz- und PalliativVerband e.V. (DHPV). Er ist konfessionell und politisch unabhängig und verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke.
Den HPVSH leitet die Charta zur Verbesserung der Situation Schwerstkranker und Sterbender: Menschen jeden Alters, ihre Familien und die ihnen Nahestehenden sollen die bestmögliche medizinische, pflegerische psychosoziale und spirituelle Versorgung und Begleitung erhalten. Ihnen soll mit Respekt und Würde begegnet werden, unabhängig von Herkunft, religiöser Überzeugung und sozialer Stellung.
Aufgabenfelder des HPVSH sind die Förderung von Vernetzung und Kooperation, Fort- und Weiterbildung, Beratung und Begleitung. Ein konstruktiver Dialog mit Gesellschaft und Politik wie eine gute und sensible Öffentlichkeitsarbeit, die sich einer weiteren Enttabuisierung der Themen Sterben, Tod und Trauer widmet, stehen im Mittelpunkt der Arbeit. Die Landeskoordinierungsstelle Hospiz- und Palliativarbeit Schleswig-Holstein (LKS) führt die Geschäfte des Hospiz- und Palliativverbands.
_______________________________________________________________________________________

Kontakt:
über die Landeskoordinierungsstelle Hospiz- und Palliativarbeit Schleswig-Holstein
Claudia Ohlsen, Geschäftsführerin
Alter Markt 1-2, 24103 Kiel
Tel. 0431 - 97102351, Mobil: 0171 - 3134137
E-Mail: ohlsen@hpvsh.de
www.hpvsh.de

 

Endlich wieder HANSA-PARK ! Am 04. April beginnt das HIGHLANDER Jahr!

25.03.2019

Medieninformation Abdruck honorarfrei - Belegexemplar erbeten

Endlich wieder HANSA-PARK !
Am 04. April beginnt das HIGHLANDER Jahr!

Am 04. April 2019 wird der HANSA-PARK, Deutschlands einziger Erlebnispark am Meer in die neue Saison starten. Die Vorbereitungen hierfür laufen in allen Bereichen auf Hochtouren.

Hanse & Hightech: Wohl keinem anderen Freizeitpark in Deutschland gelingt der Spagat zwischen Tradition und Moderne so authentisch wie dem HANSA-PARK.
So kann man bei den Nachbauten des KÄRNAN Turms und seiner Burg sowie des Kremls von Novgorod die Verbindung zwischen Hanse & Hightech am eigenen Leib erfahren. Beide beherbergen modernste Hightech Achterbahnen: Der Schwur des KÄRNAN, der Hyper-Coaster mit dem weltweit einzigartigen Rückwärtsfreifall und der Fluch von Novgorod, ein Launchcoaster, welcher in 1,4 sek. auf knapp 100 km/h beschleunigt.

Wir präsentieren unseren Gästen im Laufe der Saison 2019 wieder viele neue Attraktionen:

NEU - Der HIGHLANDER:
Eröffnung im Laufe der Saison.
Der neue, freistehende Freifallturm am Meer pulverisiert alle bisherigen Rekorde in Deutschland, auf dem ganzen Kontinent und in der Welt

  • Höchster und schnellster Gyro Drop der Welt mit 120 m Höhe und 120 km/h Fallgeschwindigkeit
  • 103 m Fall-Höhe – damit ist die magische Fallhöhen-Grenze für Gyro-Drop-Tower geknackt
  • Höchster Freifallturm der Welt mit abkippbaren Sitzen

Der HIGHLANDER wird wesentlicher Bestandteil des zukünftigen neuen Themenbereichs „Bezauberndes Britannien“, der rund um ihn und die klassische Kult-Achterbahn NESSIE aufgebaut wird und die Gäste in die Welt Schottlands entführt. Fertigstellung der Themenwelt in den nächsten Jahren.

NEU - Laser- und Special-Effekt Show 2019
Nach einem Jahr Pause gibt es 2019 auf Wunsch vieler unserer Gäste wieder eine neue Laser-und Special-Effekt Show. Dabei werden wir zum ersten Mal in der Geschichte dieser Show im HANSA-PARK graphische und musikalische Elemente aus dem Park selbst umsetzen. Die Show wird sich also konkret auf Attraktionen des Parks beziehen. Wir sind schon sehr gespannt, wie die Kreativen diese Aufgabe umsetzen werden…

NEU - Varieté-Show:
Neue artistische Spitzendarbietungen setzen die 35 –jährige Tradition des größten Varieté-Theaters in Norddeutschland fort.

Neu: Störche 4D Abenteuer im Cinema Fantastico

Während der Zeit vom 21. und 22. April 2019 findet das erste Highlight der Saison statt: „Ostern im HANSA-PARK

Von Ostersonntag bis Ostermontag können alle Kinder bis 14 Jahre am Ostereier-Wettbewerb teilnehmen. Jedes Kind, welches bis 12:00 Uhr im Conference Center Hanse sein selbstbemaltes oder selbstverziertes Ei abgibt, erhält ein kleines Dankeschön (Bitte nur 1 Ei pro Kind abgeben). Anmeldebögen für den Wettbewerb finden Sie auf unserer Internetseite www.hansapark.de oder sind im Park erhältlich.

Die drei „schönsten Eier des Tages“ werden dann am Nachmittag um 15:30 Uhr prämiert.

Die kunterbunte Osterhasen-Parade des HANSA-PARKS findet bei trockenem Wetter täglich um 15:00 Uhr statt.

Pressekontakt:
Tel.: 04563/474-135
Fax: 04563/474-100
E-Mail: presse@hansapark.de

HANSA-PARK – 7 Achterbahnen am Meer!

04.03.2019

Medien-Information Abdruck honorarfrei - Belegexemplar erbeten

HANSA-PARK - 7 Achterbahnen am Meer!

An der Bucht der Königin der Hanse - dort, wo der Strand ganz feinen Sand hat und dort, wo weiße Segel und blaues Wasser zusammengehören, liegt der HANSA-PARK, Deutschlands einziger Erlebnispark am Meer.

Es ist die einzigartige Kombination aus Themenpark und Ostseestrand, die den Charme des HANSA-PARKs ausmacht. Hier finden Sie nicht nur die Hanse in ihrer schönsten Form vor, sondern auf insgesamt 46 ha mehr als 125 Attraktionen von „Chill bis Thrill“. Insgesamt 37 Fahrattraktionen, davon allein 7 Achterbahnen sowie 4 verschiedene Live-Shows und eine farbenprächtige Parade durch den Park begeistern von den Kids bis hin zu den Best Agern alle gleichermaßen. 3 Indoorspielplätze bieten Spaß für alle Altersgruppen. Die Nutzung des 10 m hohen Hochseilgartens mit 25 Übungen ist im Eintrittspreis enthalten. Nicht zu vergessen: Die beeindruckenden Events wie „Zeit der Schattenwesen“ und „Herbstzauber am Meer“.

NEU 2019 - Der HIGHLANDER:
Eröffnung im Laufe der Saison.
Der neue, freistehende Freifallturm am Meer pulverisiert alle bisherigen Rekorde in Deutschland, auf dem ganzen Kontinent und in der Welt

  • Höchster und schnellster Gyro Drop der Welt mit 120 m Höhe und 120 km/h Fallgeschwindigkeit
  • 103 m Fall-Höhe – damit ist die magische Fallhöhen-Grenze für Gyro-Drop-Tower geknackt
  • Höchster Freifallturm der Welt mit abkippbaren Sitzen

Der HIGHLANDER wird wesentlicher Bestandteil des zukünftigen neuen Themenbereichs „Bezauberndes Britannien“, der rund um ihn und die klassische Kult-Achterbahn NESSIE aufgebaut wird und die Gäste in die Welt Schottlands entführt. Fertigstellung der Themenwelt in den nächsten Jahren.

Mehr Informationen zu unseren Neuheiten erhalten Sie auf unserer Website www.hansapark.de.

Öffnungszeiten 2019:
Vom 04. April bis 20. Oktober täglich ab 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Die Fahrattraktionen öffnen ab 10:00 Uhr.

Eintrittspreise 2019:
www.hansapark.de/preisuebersicht

 

Pressekontakt:
Tel.: 04563/474-135
Fax: 04563/474-100
E-Mail: presse@hansapark.de

DanCenter-Umfrage hat ergeben: HANSA-PARK ist „Beste Urlaubs-Attraktion Norddeutschlands 2019“ in der Kategorie „Freizeitparks“

15.02.2019

Medien-Information Abdruck honorarfrei - Belegexemplar erbeten

DanCenter-Umfrage hat ergeben: HANSA-PARK ist „Beste Urlaubs-Attraktion Norddeutschlands 2019“ in der Kategorie „Freizeitparks“

DanCenter ist Marktführer in der Vermietung skandinavischer Feriendomizile. Das Angebot umfasst rund 10.000 attraktive Objekte in Dänemark, Norwegen, Schweden und Deutschland.

Anfang des Jahres 2019 rief DanCenter seine Kunden auf, abzustimmen, welches ihre beste Urlaubs-Attraktion 2019 in Dänemark bzw. in Norddeutschland ist.

Mit 4,14 von 5 Punkten für den HANSA-PARK bedeutete dies den Sieg in der Kategorie der „Freizeitparks“ für Deutschlands einzigen Erlebnispark am Meer: HANSA-PARK gehört damit zu einer der „Besten Urlaubs-Attraktion Norddeutschlands 2019“. Weitere Kategorien waren u.a. „Bester Tierpark & Zoo“, „Bestes Museum“ und „Bestes Aquarium“.

„Diese Auszeichnung, die uns aufgrund von Meinungen dänischer Gäste, verliehen wurde, freut uns sehr. Die Meinung unserer Gäste ist uns enorm wichtig. Umso mehr freuen wir uns darüber, wenn unsere Gäste uns Bestnoten verleihen. In dieser Saison werden wir unser Portfolio an Attraktionen mit dem „HIGHLANDER“ weiter abrunden. Viele Gäste wünschten sich einen Freefalltower im HANSA-PARK. Diesen Wunsch erfüllen wir nun: Im Laufe dieser Saison erwartet Sie nun ein Freifallturm mit 120 m Höhe, einer Fallhöhe von 103 m und einer Fallgeschwindigkeit von 120 km/h. Der HIGHLANDER wird damit der höchste und schnellste Gyro Drop Tower der Welt und verfügt on top über „tilting seats“ (abkippbare Sitze).“, so Christoph Andreas Leicht, geschäftsführender Gesellschafter des HANSA-PARK.

 

Pressekontakt:
Tel.: 04563/474-135
Fax: 04563/474-100
E-Mail: presse@hansapark.de

Achtung! Fake-Gewinnspiel im Umlauf!

15.01.2019

Medien-Information Abdruck honorarfrei - Belegexemplar erbeten

HANSA-PARK warnt vor Fake-Gewinnspiel auf Facebook

Offenbar ist zur Zeit ein Fake-Gewinnspiel auf Facebook im Umlauf. Es handelt sich dabei um einen Link zu einer gefälschten Aktion, bei der Nutzern kostenfreie Tickets in Aussicht gestellt werden.

HANSA-PARK hat mit diesem "Gewinnspiel" nichts zu tun und empfiehlt, den Link nicht anzuklicken, die Aktion nicht weiter zu verbreiten und Freunde und Familie über die Fälschung zu informieren.

Es besteht möglicherweise die Gefahr, dass Daten abgegriffen werden.

Pressekontakt:
Tel.: 04563/474-135
Fax: 04563/474-100
E-Mail: presse@hansapark.de